10 Jahre Vatertag im Arminiuspark

Die Klumpsack-Kompanie des Bürgerschützenverein Bad Lippspringe lädt alle Bürgerinnen und Bürger, Schützen, Familien und Freunde von nah und fern am 9. Mai in den Arminiuspark in Bad Lippspringe zum 10. traditionellen Vatertag ein. Wie in jedem Jahr wird der Fokus auf einem familienfreundlichen Ablauf liegen. Mit Beginn der Veranstaltung um 11.00 Uhr steht für die Kleinsten eine große Hüpfburgenlandschaft zum ausgiebigen toben und auspowern bereit. Die Großen können ihr Können unter Beweis stellen, mit möglichst wenigen Hammerschlägen einen Nagel in einem der aufgestellten Baumstümpfe zu versenken.
Am frühen Nachmittag, gegen 14:00 Uhr, heizt die Live Band GOODBEATS aus Paderborn mit einer ordentlichen Portion Pop, Rock, Soul und Funk den Besuchern ein.Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Freunde der kühlen Erfrischungsgetränke kommen voll und ganz auf ihre Kosten. Die Klassiker Bratwurst und Pommes Frites darf natürlich nicht fehlen. Wer zwischendurch gerne etwas Süßes haben möchte, findet sicher etwas nach seinem Geschmack an der Kaffee- und Kuchentheke. Der etablierte Weinstand wird wieder mit einem Angebot aus erfrischenden und sommerlichen Weinen alle Weinliebhaber überzeugen können.
Vatertagsgruppen finden an den zahlreichen Sitzgelegenheiten ebenfalls immer ein freies Plätzchen.
Der Vorstand der Klumpsack Kompanie freut sich mit vielen Freunden, Familien, Schützen und Bürgerinnen und Bürgern der Badestadt einen schönen Tag im Arminiuspark zu verbringen.

3. Bad Lippspringer Darts Open

 

DSC06652

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Klumpsack-Kompanie des Bürgerschützenvereins Bad Lippspringe, am vergangenen Samstag, das beliebte und über die Grenzen Bad Lippspringes hinaus bekannte Hobbyturnier. In einem packenden Finale am frühen Sonntagmorgen konnte sich Tim Gulba gegen Jürgen Freckmann durchsetzen und gewann die dritte Auflage des Turniers, dritter wurde Silvio Giacomin.
Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre musste ein neuer Impuls gesetzt werden, erläutert Hauptmann Jan-Noah Walter. So entschied das Orga-Team, um Hauptmann Jan-Noah Walter, Hauptfeldwebel Kai Klüter und Fähnrich Achim Witte, das Teilnehmerfeld von 32 auf 64 Spieler zu erhöhen. Das Interesse war enorm und trotz der verdoppelten Spielerzahl waren die Startplätze schnell vergeben und eine Warteliste musste geführt werden. Hauptfeldwebel Kai Klüter versteht es wie kein zweiter die Spieler und Gäste in seinen Bann zu ziehen und moderierte in seiner bekannten lockeren Art die Veranstaltung. Mit den aus dem TV bekannten Walk’Ons der Teilnehmer kam ausgelassene „Ally Pally“-Stimmung bei den knapp 150 kostümierten Zuschauern auf.
Zum ersten Mal konnten sich die Gewinner nicht nur über einen Pokal, sondern auch über insgesamt 600€ Preisgeld freuen.
Hauptfeldwebel Kai Klüter stellte am Abend klar, dass eine solche Veranstaltung nicht ohne professionelle Hilfe zu stemmen wäre und bedankte sich im Namen der Klumpsack-Kompanie beim Dartverein Rennekamp 1985 e.V. aus Schlangen für das zur Verfügung gestellte Equipment. Hauptmann Jan-Noah Walter ist ebenfalls dankbar, dass sich Christian Kämper mit seinem WUB-Mobil erneut um die Verpflegung der Spieler und Zuschauer kümmerte. Ebenso freute er sich, dass die Firma Lean-Pro mit André Weihrauch wieder professionelle Videoübertragung zur Verfügung stellte. Die beiden langjährigen Partner sind für uns unverzichtbar geworden, so Walter.

DSC06532

DSC06578

DSC06532

Schützenfest 2023

DSC01376

DSC01370

Daniel Meier schießt den Vogel ab

Was war das am 8. Juli für ein spannender Kampf um die Königswürde 2023: Hauptfeldwebel Daniel Meier von der West-Kompanie war am Ende der beste Schütze und setzte sich 19.25 Uhr mit dem 51. Schuss durch. Der 34-Jährige lieferte sich mit Zeremonienmeister Udo Fieseler und Feldwebel Mark Litschel (beide Arminius-Kompanie) einen spannenden Wettbewerb und ist damit der 99. König in der 116-jährigen Geschichte des Bürgerschützenvereins Bad Lippspringe. Seine Ehefrau Patricia steht ihm als Königin zur Seite, Ehrendame ist Theresa Tegethoff.
Damit bleibt die Königskrone der Kurstadt in der West-Kompanie, denn Meier wird Nachfolger von Oberleutnant Benedikt Hildmann, der die Bürgerschützen 2022 nach zweijähriger Corona-Pandemie wieder ins Vereinsleben zurückgeholt hatte. Das betonte auch Oberst Guido Düsing in seiner Ansprache vor dem Königsschießen: „Es ist für jeden Verein schwer einen Neustart nach einer solchen Pandemie hinzulegen. Aber mit einem immer strahlenden und gut gelaunten Königspaar Andrea und Benedikt Hildmann, verbunden mit einem wunderbaren Hofstaat und einer unglaublichen Außendarstellung für unseren Verein, fiel es jedem Schützenbruder ganz leicht wieder Feuer und Flamme zu sein.“
Bürgermeiser Uli Lange, selbst Schützenbruder und 2003 König in Bad Lippspringe, ging in seiner Rede auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine ein, beschrieb das Schützenfest auch als Friedensfest und erinnerte an den früheren Ehrenhauptmann der West-Kompanie Heinz Meschede. Der hatte sein Königsjahr 1966 mit dem verbindenden Motto: „Miteinander – Füreinander“ überschrieben. Lange wörtlich: „Das hat nichts von seiner Aktualität verloren.“
Wenige Stunden später hatte Daniel Meier das notwendige Quäntchen Glück auf seiner Seite und zerlegte, unterstützt von seinen Konkurrenten mit Geschick und dem richtigen Augenmaß den Holzadler in seine Einzelteile. „Das war allerbeste Werbung für unser Schützenwesen“, war Oberst Düsing begeistert.
Zwischendurch hatten auch Manuel Raschke (Arminius-Kompanie), Dietmar Roxlau (Klumpsack-Kompanie), Kostantin Thiele, Philipp Kilian, Felix Kilian, Sebastian Budde, Max Schäfers (alle (West-Kompanie) mitgeschossen.
Zuvor waren bereits die Prinzen ermittelt worden. Besonders eilig hatte es Tim Baumhör (21) von der West-Kompanie, der mit dem dritten Schuss um 16.59 Uhr den Holzadler um seine Krone brachte. Er wählte Jacqueline Möller, Tochter von Ehrenmajor Fritz Möller, zur Kronprinzessin. Neuer Apfelprinz ist Lutz Münster. Der 18-Jährige Armine war um 17.25 Uhr mit dem 45. Schuss erfolgreich. Romano Streitbürger, Mitglied der Klumpsack-Kompanie, komplettierte schließlich die Prinzenriege. Der 32-Jährige holte sich um Punkt 17.40 Uhr mit dem 77. Schuss das begehrte Zepter und wird mit Ehefrau Meike das Schützenfest am Hof feiern.
Die Hofherren und Hofdamen Henning Wille und Sophie Braun, Marc Koschorreck und Melanie Fusch sowie Mark Brockmann und Maja Brockmann zählen ebenfalls zum Hofstaat.

Quelle: Bürgerschützenverein Bad Lippspringe

Jahreshauptversammlung 2023

Bei der Jahreshauptversammlung wurde Jan-Noah Walter zum neuen Hauptmann der Klumpsack-Kompanie gewählt. Walter hat sich zuvor bereits als Platzmajor des Bataillons und als Schmückfeldwebel der Kompanie engagiert. Im Jahr 2018 sicherte sich, der heute 26-jährige Brandschutztechniker, die Würde des Kronprinzen. Der Name Walter ist in der Geschichte der Kompanie nicht wegzudenken. Sein Großvater Anton Walter war 21 Jahre (1971-1992) lang Hauptmann der Klumpsäcker. Jan-Noah Walter freut sich auf seine neue Aufgabe und hat zugleich einen Wunsch an seine Kompanie. Walter: „Eine ehrliche und offene Kommunikation liegt mir sehr am Herzen. Nur zusammen und als Gemeinschaft werden wir vieles schaffen und die Kompanie nach vorne bringen“. Als Zeichen seiner Wahl überreicht ihm Frank Täubert den Hauptmann-Orden und die Schulterklappen.
Frank Täubert blickt in der Versammlung auf schöne und ereignisreiche 24 Jahre Vorstandsarbeit, als Feldwebel (2000-2014), als Hauptmann (2014-2023) und Majestät (2019), der Kompanie zurück. Er bedankt sich beim Vorstand für die stehts gute Zusammenarbeit und zu beginn seiner Laufbahn für die gute Integration ins neue Amt. Er wünscht seinem Nachfolger einen ebenso gelungenen Start und alles Gute. In seiner Laudatio berichtet Oberleutnant Marius Peters, dass das Wohl der Kompanie für Frank Täubert stehts im Vordergrund stand. Er bedankt sich für Täuberts außerordentliches Engagement und die damit verbundene investierte Zeit. Peters: „Frank Täubert war immer zu spontanen Aktionen bereit“.  Frank Täubert wurde zum Hauptmann der Reserve ernannt.

Feldwebel Sebastian Eich und Gerhard Schulz, sowie Unteroffizier Andreas Benkelberg wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Neu in den erweiterten Vorstand wurden Alexander Harass, Fabian Salan, Alexander Rafferty, Heinz-Werner Schnietz und Oliver Mehrmann als Unteroffiziere gewählt.

 

Weiterhin wurde der Versammlung eine eigene Fahne, in Anlegung an die Arminius- und Westkompanie, vorgestellt. Die Versammlung sprach sich für den Erwerb aus. Bestellungen nimmt Schriftführer Bastian Mersch entgegen.
Als Sieger des Kompanieschießens wurden Tizian Tornede (140 Ringe) in der Schützenklasse, Frank Täubert (132 Ringe) in der Altersklasse, Ulrich Brüll (114 Ringe) in der Seniorenklasse sowie Carsten Böhner (141 Ringe) in der Champions League geehrt.

   

2. Bad Lippspringer Darts Open

Nach zwei Jahren Coronazwangspause konnte das beliebte und über die Grenzen Bad Lippspringes bekannte Hobbyturnier wieder stattfinden.  In einem spannenden Finale konnte sich Holger Hensel gegen Friedrich Struck durchsetzen. Sören Brockmeier belegt den dritten Platz.
Die Klumpsack-Kompanie hat Ihr Wort gehalten. Nach dem Premierenerfolg von 2020 und pandemiebedingter Absage des Turniers im Jahr 2021 und 2022, fanden am 21. Januar 2023 erneut die Bad Lippspringer Darts Open statt. Das Interesse war enorm, bereits kurz nach der Bekanntgabe des Turniers waren alle 32 Startplätze vergeben. Die Warteliste zählte gut 20 Personen. Durch den Abend führte Hauptfeldwebel Kai Klüter. Die amtierende Schützenkönigin des BSV, Andrea Hildmann, durfte als Glücksfee die Partien auslosen Mit den aus dem TV bekannten Walk’Ons der Teilnehmer kam ausgelassene „Ally Pally“-Stimmung bei den zwischenzeitlich knapp 100 Zuschauern auf.

Oberst Guido Düsing und der amtierende Schützenkönig Benedikt Hildmann ließen es sich nicht nehmen und spielten eine Partie außer Konkurrenz. Oberst Guido Düsing bewies seine Treffsicherheit und errang den Sieg.

Die Klumpsack-Kompanie bedankt sich besonders bei der Firma RTB und dem Geschäftsführer Rudolf Broer. Ohne die kurzfristige und unkomplizierte Unterstützung wäre das Turnier nicht möglich gewesen. Ursprünglich sollte es im Schützenhaus Bad Lippspringe stattfinden, da die Räumlichkeiten aufgrund der bekannten Frostschäden nicht zur Verfügung standen, musste schnell ein Ersatz gefunden werden. Ebenso bedankt sich die Kompanie bei Christian Kämper, der mit seinem WUB-Mobil erneut für die ausgezeichnete Verpflegung, bis weit nach Mitternacht, sorgte und bei André Weihrauch, der mit Lean-Pro für die technische Unterstützung zur Verfügung stand.